direkt bestellen

links

komoot

Leseprobe

Presse

Startseite Impressum Datenschutz

Presse

28.4.2019: Hanami

Hanami - das beliebte Nachbarschaftsfest unter japanischen Kirschblüten auch dieses Jahr wieder auf dem ehemaligen Grenzstreifen zwischen Teltow und Berlin ab 13 Uhr.
Wir sind mit einem Infostand, Karten, Büchern (auch mit unserem Fontane-Wanderbuch) u.a. dabei. Infos auch zu unserem neuen Jubiläumsbuch "Osdorf - Erinnerung an einen gesschleiften Ort".

Besuchen Sie uns am Stand 44!

Regionale Interessengemeinschaft "Der Teltow"

April 2019 - lokal.report

Gutshaustrümmer und ein verwilderter Gutspark: 650 Jahre Osdorf

von Jens Leder -
erschienen im lokal.report [1.223 KB]
April 2019

27.01.2019: MAZ

Im Jahre 1369 erstmals erwähnt
650 Jahre Osdorf: Blick auf die Geschichte eines Ortes, der zu DDR-Zeiten geschleift wurde

Ein Beitrag von Jens Leder
MAZ - Heimatjournal
26./27.1.2019

Jahrbuch 2019

Heimatjahrbuch Teltow-Fläming 2019:

Jens Leder schreibt einen Beitrag

"650 Jahre Osdorf

Ein Streifzug durch die Geschichte eines geschleiften Ortes"

S. 90-98.

Heimatjahrbuch des Landkreises Teltow-Fläming.

30.10.2018: Bäke-Courier

30.10.2018: Bäke-Courier

Unter der Überschrift "Ein Opfer des Kalten Krieges - Buch zur Geschichte Osdorfs erschienen" beschreibt der Bäke-Courier in seiner Ausgabe vom 30.10.2018 auf Seite 2 ausführlich das Buch von Jens Leder "Osdorf - Erinnerung an einen geschleiften Ort", das zum 650jährigen Jubiläum (2019) des Ortes unter Mitwirkung der Regionalen Interessengemeinschaft "Der Teltow" erschienen ist.

als download [1.473 KB]
http://www.baeke-courier.de/images/stories/pdfs/BC_11_2018_online.pdf

September 2018: Kiezkontakt

September 2018

"Osdorf - Erinnerung an einen geschleiften Ort"
Zum Jubiläumsjahr 2019

Im Kiezkontakt, der Bürgerzeitung im Berliner Süden, wurde das Buch von Jens Leder vorgestellt.

Kiezkontakt.de/mein kiez
14. Jahrgang, Ausgbe Nr. 3,
September, Oktober, November 2018,
Seite 11

Zuschrift einer ehemaligen Osdorferin

Zuschrift einer ehemaligen Osdorferin

Frau Helga Gartzki, eine ehemaligen Osdorferin, schreibt aus Heinersdorf an Jens Leder mit einem Dankeschön:

22.08.2018: Gemeindeblatt Grossbeeren

22.08.2018: Gemeindeblatt Großbeeren

In der Rubrik Rund um den Turm stellt die Gemeindeverwaltung Großbeeren in der Nr. 08, 18. Jahrgang, Woche 34 am 22.8.2018 ihrer Nachrichten aus der Gemeinde Großbeeren "Ein Buch zur Erinnerung an einen geschleiften Ort" vor.

28.07.2018: MAZ

28.07.2018: MAZ

In der Rubrik "Heimatgeschichte" stellt die Lokalredaktion Dahmeland-Fläming der MAZ das Buch zum 650jährigen Jubiläum des Ortes Osdorf unter der Überschrift "Erinnerungen an einen geschleiften Ort" in der Wochenend-Ausgabe vor.

26.02.2013: Kiezkontakt

Die Geschichte Osdorfs
Führung am 1. Mai 2013

Schon frühzeitig beschäftigte sich Jens Leder mit der Geschichte des verschwundenen Ortes Osdorf und bot für Interessierte Führungen an.

"....Am Mittwoch, dem 01.Mai 2013 um 14 Uhr startet eine Wanderung mit Jens Leder von Lichterfelde-Süd bis nach Osdorf an der Berliner Stadtgrenze auf den Spuren des Heimatwanderers aus den 20er Jahren, Wilhelm Reichner. Der Startpunkt der Wanderung ist der Eingang am Park der Otto-Lilienthal-Gedenkstätte, Schütte-Lanz-Str. 37 (S-Bahnhof Osdorfer Str. Bus 112 und 284). Nach dem Besuch dieses Gedenkortes geht es weiter entlang der Schütte-Lanz-Straße, die ein ehemaliger Zufahrtsweg zum Stadt- und Rieselgut Osdorf war und auf der es Interessantes zu berichten gibt. Osdorf weist eine Geschichte von mehr als 600 Jahren auf, die der Historiker Jens Leder erforscht hat, und lag nach dem Mauerbau im Sperrgebiet, bis es 1970 abgerissen wurde. Dauer bis zu 3 Stunden, Teilnahme kostenlos......"

Die Informationen zu der Führung --> http://www.kiezkontakt.de/index_artikel.php?X=127&S=